Sonntag, 9. November 2014

Aus Liebe zur Frucht

Heute steht ein Blogartikel über meinen Test der Fruchtsirupe von Schwartau an.
Diese gibt es im Moment in vier verschiedenen Sorten und ich habe zwei davon zum Testen bekommen. Vielen Dank dafür!





Wie bereits gesagt, gibt es das Fruchtsirup in vier leckeren Sorten:

- Kirsch
- Himbeer
- Rhabarber
- Holunderblüten

Rhabarber und Holunderblüten bekam ich zum Testen zur Verfügung gestellt.
Der Rhabarbersirup besteht aus Zucker, Rhabarbersaft 50%, Aroniasaftkonzentrat, Citronensäure und natürlichem Aroma

Der Holunderblütensirup aus Zucker, Wasser, Holunderblütenextrakt 11%, Invertzucker, Zitronensaftkonzentrat, Citronensäure und natürlichen Aromen.

Als ich diese beiden hübschen Flaschen da so in meiner Küche stehen sah, hab ich mir gedacht, die können bestimmt viel mehr, als "nur" Wasser zu leckerem Geschmack zu verhelfen und deshalb hab ich ein wenig experimentiert und die Sirupe auf Herz und Nieren getestet ;-)

Woran ich als passionierter Hobbybäcker natürlich sofort gedacht hab, war leckere Puderzuckerglasur für die Weihnachtsbäckerei. Gesagt getan, das kam dabei raus:




Trotz des vielen Puderzuckers kann man dennoch eine ganz leichte Fruchtnote schmecken und hat dabei noch so schöne pastellfarbene Glasur! Wird definitiv für die Weihnachtsplätzchen genutzt.

Um bei der Bäckerei zu bleiben könnt ihr damit auch kinderleicht langweiligen Rührkuchenteig aufpeppen und in babyrosa verwandeln :-) Oder ihr nutzt das Sirup einfach um eure Kuchenböden zu tränken. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Im Sommer kann man mit dem Sirup nicht nur leckere Bowlen herstellen, sondern auch köstliche Getränke zaubern. Gießt es doch mal in Eiswürfelformen und stellt es in den Gefrierschrank- ideal um bei heißen Temperaturen leckere Schorlen selbst zu machen.

Auch am Frühstückstisch könnt ihr leckere Shakes zaubern. Schwartau hat mir zwei Rezeptkarten mitgeschickt und auch wenn ich sie selber noch nicht ausprobiert hab, bin ich mir sicher, dass sie oberlecker sind!

Rhabarber-Joghurt- Shake mit Erdbeeren

350g Erdbeeren putzen und waschen. 8 Erdbeeren längs halbieren und die Hälften auf vier Spieße stecken.
1 Orange auspressen und den Saft zusammen mit den restlichen Erdbeeren, 300g griechischem Joghurt und 125ml Schwartau Rhabarber Sirup in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Pürierstab pürieren. Ein Mixer erfüllt natürlich ebenso seinen Zweck.
Dann das Ganze in vier Gläser füllen, mit dem Erdbeerspieß dekorieren und sofort servieren.

Klingt megalecker und ist vorallem ruck zuck vor dem Frühstück zubereitet.

Das Zweite Rezept möchte ich euch selbstverständlich nicht vorenthalten und es passt, wie ich finde, perfekt zu einem lustigen Mädelsabend.

Himbeer- Kumquat- Sekt- Cocktail

Dafür einfach 3 Kumquats vierteln, die Kerne entfernen und groß zerstoßen. Das Ganze dann in ein Sektglas füllen, 4 Eiswürfel dazugeben und mit 2 cl Schwartau Himbeer Sirup und 10 cl trockenem Sekt aufgießen.
Kurz umrühren und fertig ist das perfekte Partygetränk.

Ich hab mir jetzt schon das Schwartau Himbeer Sirup gekauft und es schmeckt mir genauso gut, wie die beiden Testsorten. Dann geh ich jetzt mal los und besorge noch das Kirsch Sirup, das will schließlich auch probiert werden ;-)
Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und selbst- kreativ- sein!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen