Montag, 5. Januar 2015

Yarrah Tiernahrung im Test

Wie ihr an der Überschrift sicherlich schon erahnt geht es in diesem Blogartikel mal wieder um unseren Vierbeiner.
Das Testpaket der Firma Yarrah kam vor kurzer Zeit bei uns an und unser Hund konnte es kaum abwarten- es geht ja nie schnell genug. Am besten Paket auf und alles Essbare vernichten, aber vorher müssen ja immernoch Fotos gemacht werden...so ein Mist aber auch;-)






Die, auf dem Bild zu sehende Katzennahrung hat die Hauskatze der Familie bekommen und lässt sich diese vermutlich gerade schön schmecken. Näher eingehen möchte ich also auf die Hundenahrung.

Da waren zum einen die beiden Nassfuttersorten. Einmal eine 405 Gramm Dose ( nein, nicht 400:-) ) in der Sorte Rind mit Brennnessel und Tomate. Klingt erstmal sehr abenteuerlich, aber bei 0,2% Brennnessel und 0,2% Tomate sind keine Wunder zu erwarten. Ich finde es persönlich immer sehr schade, wenn auf der Produktvorderseite dick gedruckt mit Tomate steht und man dann in der Zusammensetzung liest, dass nur 0,2% Tomate drin stecken und diese quasi nur mal an der Dose vorbeigelaufen ist. Vielleicht kann man das ja mal überdenken und den Tomatenanteil erhöhen. Die kleine 150 Gramm Schale ist ein Paté in der Sorte Truthahn mit Aloe Vera- hier sogar 1,5%.
Beide Nassfuttersorten wurden ratzfatz verputzt.

Dann gab es noch Probetütchen von den verschiedenen Trockenfuttersorten:

- Small breed Adult mit Huhn
- Adult mit Huhn
- Senior mit Fisch und Huhn
- Adult mit Fisch und Huhn getreidefrei
- Adult Vegetarisch

Die Sorte small Breed werde ich an meine Mama weitergeben, denn für meinen Hund wäre das maximal etwas für den hohlen Zahn;-)
Im Seniorfutter findet sich neben Mai, Reis und Huhn auch noch Sonnenblumenkernschalen, Hagebutte, Teufelskralle und Schachtelhalm wieder.

Das getreidefreie Futter ist ideal für Allergiker geeignet und setzt sich unter anderem aus Huhn, grünen und gelben Erbsen, Fisch und Meeresalgen zusammen.

Die Sorte Adult Huhn enthält Mais, Huhn, Weizen, Sojaschalen, Hühnerfett und hydrolysierte Leber.
Kommen wir nun zum letzten Produkt- Adult Vegetarisch. Nun ja, ich persönlich bin kein Fan von vegetarischem Hundefutter. Wenn man als Mensch vegetarisch lebt, dann ist das ja in Ordnung und man sucht sich das selber raus. Beim Hund finde ich es allerdings alles andere als artgerecht. Für zwischendurch als Leckerlie kein Problem. Außerdem kann man ja jeder Mahlzeit Obst und Gemüse beimischen, so mache ich das auch. Aber ich denke, dass Fleisch in der Ernährung beim Hund eine große, tragende Rolle spielt. Aber das ist meine Meinung. Sehr gerne dürft ihr in den Kommentaren darüber diskutieren oder mir eine Mail mit eurer Meinung über das Thema schicken.

Alle Trockenfuttersorten, bis auf Small breed, habe ich als Leckerlie zwischendurch verfüttert und sie sind auch gut angenommen worden.
Besonders gut an Yarrah Tiernahrung finde ich, dass das Futter ohne chemische Zusätze, Hormone oder Konservierungsstoffe produziert wird. Außerdem wird bei der biologischen Tiernahrung von Yarrah auf Tierversuche verzichtet und umweltfreundlich und nachhaltig produziert.

Gesehen habe ich das Futter zum Beispiel bei denn´s Biomarkt.
Falls ihr noch mehr Info´s möchtet, geht´s HIER direkt zur Yarrah Internetseite.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen