Sonntag, 22. Februar 2015

Avery Zweckform Etiketten oder auch versprochen ist versprochen;-)

In meinem letzten Avery Zweckform Test habe ich euch ja versprochen, dass es wieder einen Test der Marke geben wird und das ich euch diesmal nicht so lange warten lasse. Und tadddaaaaa! Hier ist er schon, so schnell hättet ihr ihn nicht erwartet, stimmts?






Mein Testpaket enthielt also eine normale Packung Etiketten und 5 Probiersets zum Weitergeben.
Es handelt sich um Universaletiketten mit einer 55% stärkeren Klebkraft und einem Quick Peel Effekt, sie lassen sich also besonders gut und schnell vom Bogen ablösen. In einer Packung sind 25 Blätter á 12 Etiketten enthalten. Ihr könnt euch also laut Adam Ries exakt 300 Etiketten aus einer Packung zaubern.
Die Bögen sind für alle Drucker geeignet, sogar für die Internetmarken der Deutschen Post. Wir ihr auf dem Bild sicher erkennen könnt, sind die einzelnen Aufkleber ausreichend groß für diverse Briefumschläge.





Besonders praktisch ist auch hier wieder das kostenlose Online Design Programm von Avery Zweckform. Ihr könnt dort einfach eure Produktnummer eingeben (die findet ihr ganz vorne unten rechts auf eurem Produkt) und dann werden euch verschiedenste Vorlagen angezeigt, die ihr alle nutzen könnt.
Selbstverständlich könnt ihr mit den Etiketten auch eure Vorratsdosen beschriften oder etwas Ordnung auf euren Schreibtisch bringen. Seid kreativ!

Was ich außerdem noch total toll an der Software finde ist, dass ihr wirklich jedes einzelne Etikett verwenden könnt, das heißt, ihr könnt in der Software jedes der 12 Kästchen auf eurem Bogen einzeln anwählen und bestimmt was und ob darauf gedruckt werden soll. Somit könnt ihr auch angefangene Bögen weiter zum Drucken benutzen und müsst nichts wegschmeißen.

Ich finde die Etiketten echt richtig gut und fange langsam an mich in die Marke zu verlieben:-)
Seid gespannt, ich denke bald gibt´s die nächste Produktvorstellung von Avery Zweckform hier auf meinem Blog.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen