Mittwoch, 25. März 2015

Glück kann so klein sein :-)

Schon wieder ein Buch? Ja schon wieder ein Buch und was für eins noch dazu. In Zukunft wird es hier auf meinem Blog auch viele Buchvorstellungen geben und ich werde zu jedem Koch- oder Backbuch immer ein Rezept auswählen, dass ich euch dann mit Anleitung und hübschem Bildchen präsentiere. Aber auch Romane und Sachbücher werden nicht zu kurz kommen. Lasst euch überraschen.



Hier geht´s heute um das Buch "Feine Schoko Gugl", erschienen im südwest Verlag. Das besonders Praktische daran ist, dass ihr die passende Mini- Guglhupfform gleich mitgeliefert bekommt und die Rezeptmenge immer genau für eine Form von 18 Gugelchen reicht.

Kleine Gugl sind richtige Allrounder und immer ein Blickfang auf jeder Kaffeetafel oder ein schönes Mitbringsel. Dabei brauchen sie sich hinter ihren großen Artgenossen keineswegs verstecken.
Ganze 30 Rezepte rund um das Thema Schokolade findet ihr mit tollen Bildern in diesem schönen Buch von Chalwa Heigl.

Das erste Kapitel heißt "Die ewige Lust" und beinhaltet Kreationen, wie Gugl Erdbeere- Kaffee, Gugl Stracciatella oder Gugl Schokoladen- Brioche.
Anschließend wagt man in dem Kapitel "Eine Idee anders" einen Blick über den Kuchentellerrand hinaus und gelangt zu Rezepten, wie Gugl Rote Beete, Gugl Baiser- Stachelbeere oder Gugl Trüffel- Himbeere.

Natürlich dürfen auch unsere Kleinen nicht zu kurz kommen, denn die Miniversion des Guglhupfs eignet sich natürlich auch hervorragend für Kindergeburtstage. Daher das Kapitel "Kids Club" mit Leckereien, wie Gugl Schoko- Marshmallows, Gugl Apfel- Butterkeks oder Schlumpf- Gugl.

Im letzten Kapitel "Gugl hoch zwei" findet ihr leckere Ergänzungen, die euren Guglmoment noch perfekter machen. Schokomousse mit frischer Minze, Schokoladenlikör oder Kirschgrütze mit Schokosahne sind nur eine kleine Auswahl.

Aus dem Kapitel "Kids Club" gibt es von mir an dieser Stelle das Rezept für Gugl Smarties.



Was ihr braucht:

- 20 Gramm Butter und etwas Mehl für die Form ( wobei ich finde, dass 10 Gramm ausreichend sind, wenn man es mit einem Silikonbackpinsel verteilt)
- 1 Vanilleschote
- 50 Gramm Butter
- 50 Gramm Puderzucker
- 1 mittelgroßes Ei
- 80 Gramm Mehl
- 20 Gramm Sahne
- 65 Gramm Minischokolinsen ( hier habe ich die normalgroße Variante gewählt und einfach zerkleinert

Wichtig ist, dass die Zutaten Zimmertemperatur haben. Zuerst die Butter für die Form schmelzen, damit dann die Förmchen auspinseln und ein wenig mit Mehl bestäuben.
Den Backofen könnt ihr schon mal auf 210 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Jetzt die Butter schmelzen und zusammen mit dem Mark der Vanilleschote und dem Puderzucker schaumig aufschlagen. Das Ei hinzugeben und gut verrühren.

Das Mehl unter die Masse heben und die Sahne steif schlagen, wobei mir letzteres nicht wirklich gelungen ist bei der kleinen Menge. Sie sind aber trotzdem lecker geworden ;-)

Jetzt braucht ihr nur noch die kleinen Schokolinsen unterrühren, das Ganze in einen Spritzbeutel geben und die vorbereiteten Förmchen damit füllen.
Nun heißt es ab damit für ca. 15 Minuten ins untere Drittel eures Backofens. Wenn die Gugl dann abgekühlt sind, kann man sie problemlos ( und ich meine wirklich problemlos) aus der Form lösen und genießen :-)

Kaufen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978-3-517-08823-5 für 14,99€ auch direkt HIER auf der Verlagswebsite.

Viel Spaß beim gugln :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen