Sonntag, 26. April 2015

Ein Muss für alle Tattoofans (und alle anderen auch)

Heute gibt´s auf meinem Blog ein ganz besonderes Buch. Daniel Krause ist sicher allen Tattoofreunden da draußen ein Begriff. Der talentierte Tätowierer, der einigen vielleicht noch aus der Serie "Berlin Tag und Nacht" bekannt ist, hat endlich wieder ein Buch geschrieben. Und wer jetzt an eine "langweilige" Biographie denkt, den muss ich leider enttäuschen. Es ist ein grandioser Ratgeber im Taschenbuchformat. geschrieben, mit sehr vielen Geschichten aus seinem Alltag als Tätowierer, und der, ist alles andere als gewöhnlich.



Aber werfen wir doch mal einen Blick auf den Klappentext:

"
Und wie kriegt man das jetzt wieder weg?
Dieses Land braucht dringend Aufklärung in Sachen permanenter Körperschmuck. Denn das liebste Ausdrucksmittel unserer Individualität- mehr als 30 Prozent der 18- bis 35- Jährigen sind hierzulande tätowiert- treibt viel zu oft viel zu scheußliche Blüten.
Doch per Laser entfernte Arschgeweihe müssen nicht sein, sagt Daniel Krause, Deutschlands prominentester Tätowierer, wenn man nur ein paar einfache Regeln befolgt. Krause erklärt, woran man ein gutes Tattoo- Studio erkennt, er zeigt, wie dehnbar der Begriff Hygiene ist, und erzählt höchst unterhaltsam, was er in 20 Jahren Tattoo- Geschäft an geschmacklichen Entgleisungen erlebt hat.
                                                                                                                                                           "

Wie Daniel selbst dieses Buch erklärt, zeigt der nächste Text:

"
Als ich Freunden und Kollegen von dem Projekt berichtet habe, meinten einige `Ach du scheiße,du schreibst einen Ratgeber?´ Da habe ich erst mal gestutzt. Ratgeber finde ich nämlich öde. Aber dann wurde mir klar, dass man beim Thema Tattoo ja nicht unbedingt in konventionellen Mustern arbeiten muss.
Ich werde die wichtigsten Fragen also nicht mit Fachchinesisch, sondern mit Geschichten aus meiner Laufbahn beantworten. Und das Praktische ist: Auch wenn ich mittlerweile selbst zu 70 Prozent zutätowiert bin und aussehe wie ein bunter Taucheranzug, bin auch ich ohne Tattoos auf die Welt gekommen. Wir können also auf Augenhöhe sprechen, und es braucht sich keiner ausgeschlossen zu fühlen. Heißt: Auch Nichttätowierte und Tattoo- Gegner können hier einiges lernen. Das ist wie mit Sex: Da haben erfahrungsgemäß auch die Leute den größten Informationsbedarf, die noch keinen hatten. Also, husch ins Körbchen, ich hol schon mal die Nadeln raus...
                                                                                                                                                     "

Das Buch trägt passenderweise den Namen "Goodbye Arschgeweih". Arschgeweih ist doch bestimmt jedem noch ein Begriff. Dieses zauberschöne Motiv über dem Steißbein, dass jeder unbedingt haben musste, weil es ja sooooo schön ist. Abgesehen davon, dass ich nicht wissen möchte wieviele tausende Menschen mit einem hässlichen Arschgeweih rumrennen müssen, frage ich mich, ob es Sinn macht, sich ein Tattoo stechen zu lassen, das für einen selber gar keine persönliche Bedeutung hat. Ich selbst kann mich noch als Tattoo- Jungfrau bezeichnen. Ich hab zwar schon seit Jahren ein Motiv im Kopf, das für mich vor allem eine persönliche Bedeutung hat, frage mich dann aber immerwieder, ob es denn wirklich tausendprozentig sein muss. Dieses ständige Hinterfragen zeigt mir, dass ich vielleicht einfach noch warte :-)
Ich denke das wichtigste ist sowieso immer, dass man sich von niemandem reinreden lässt. Denn damit durch die Gegend laufen müsst schließlich ihr und nicht die, die meinen es am besten zu wissen.



Aber kommen wir nun zum Buch zurück. Eingeteilt in 22 Kapitel erfahrt ihr nicht nur, wie ihr das beste Studio findet oder welches die wichtigsten Tattoo- Styles sind, sondern auch die Top- Ten- Irrtümer über Laserentfernungen und was die Black& White List einer Tattoo- Convention ist. Man könnte auch sagen, ihr erfahrt in dem Buch so ziemlich alles, was ihr Wichtiges zum Thema Tattoos wissen müsst. Das ganze ist auf eine so unterhaltsame Art und Weise geschrieben, dass garantiert kein Auge trocken bleibt.
Zusammengefasst gesagt würde mir niemand einfallen, dem dieses Buch nicht gefallen würde und ob ihr´s glaubt oder nicht- es bringt sogar Männer zum Lesen ;-)

Kaufen könnt ihr das Buch, erschienen im Heyne Verlag, für 12,99€ mit der ISBN 978-3-453-60326-4 unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Also, jeder, der ein Tattoo hat- kauft euch dieses Buch. Jeder der noch keins hat, aber mit dem Gedanken spielt- kauft euch dieses Buch erst recht. Alle anderen- kauft es euch einfach ;-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen