Donnerstag, 11. Juni 2015

Sommerzeit ist Eiszeit

Auch wenn die Temperaturen momentan alles andere als sommerlich sind und es während ich diese Zeilen schreibe gerade regnet, so bin ich mir sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist bis das Thermometer wieder auf über 25 Grad klettert. Und was gibt es da Besseres, als ein erfrischendes Eis. Aber nicht das gekaufte, wo man nie so genau weiß was drin ist, geschweige denn, wie lange es bereits sein Dasein in der Gefriertruhe des Supermarktes fristet, sondern ein, mit frischen Zutaten selbst gemachtes Eis.

Ein ideales Buch für diesen Sommer ist das neue Buch von Linda Lomelino, "Lomelinos Eis".


Werfen wir zunächst einen Blick auf den Klappentext:

"
Eisige Genüsse der schwedischen Kult- Autorin.
Eis schmeckt immer- ob man sich damit den Alltag versüßt, Kinder auf einem Geburtstagsfest beglückt oder es als Dessert für Gäste reicht.
80 Rezepte für hausgemachtes Eis aus frischen saisonalen Zutaten. Von sahnigen Eiscreme- Variationen über Sorbet und Sherbet, Eis am Stiel und Eistorten bis zu Getränken, Garnituren und Saucen das Passende für jede Gelegenheit.
                                                                                                                                         "

Was soll ich sagen, ich glaube, dass es bei mir diesen Sommer ausschließlich selbst zubereitetes Eis geben wird. Bei den tollen Rezepten ist wirklich für jeden was dabei. Der raue Einband gefällt mir sehr gut und die Produktfotos lassen einem nicht nur das Wasser im Mund zusammenlaufen, sondern auch vor Neid erblassen- ein riesengroßes Kompliment an diesen tollen Fotografen ( ich sehe gerade, dass es die Autorin selbst war- gibt es eigentlich irgendwas, was Linda Lomelino nicht kann?).

In dem Buch warten folgende spannende Kapitel auf euch:

- Wissenswertes rund ums Eis
- Rahmeis
- Sorbet und Sherbet
- Eis am Stiel
- Eistorten und Eisdesserts
- Getränke
- Garnituren und Saucen

Ihr habt jetzt schon Appetit auf Eis bekommen? Dann wartet mal ab, bis ich euch ein paar Rezepte genannt habe.
Da haben wir zum Beispiel Bananeneis, Rocky- Road- Eis, Pfirsicheis, Himbeer- Cheesecake- Eis, Kokoseis, Earl- Grey- Eis, Aprikosensorbet, Schokoladen- Porter- Sorbet, Blaubeer- Joghurt- Eis oder eine Neapolitanische Eistorte.

Aber was wäre ein Eis ohne leckere Saucen oder Garnituren? Genau, deshalb findet ihr auch die Rezepte für Gebratene Bananen mit Eis und Karamellsauce, Chocolate- Chip- Cookies mit Vanilleeis, Ice Cream Floats, Knusprige Eiswaffeln oder Einfache Schokoladen- Kaffee- Sauce im letzten Kapitel. Das klingt doch vielversprechend, oder?

Also wenn ihr jetzt noch nicht überzeugt seid, dann kann ich euch auch nicht weiterhelfen. Aber um euch die Wartezeit zu versüßen, bis euer Buch zu Hause ankommt, hab ich noch Lindas Rezept für schnelles Vanilleeis für euch.

Für 1/2 Liter braucht ihr:

- 80g Zucker
- 150ml Milch
- 250ml Sahne
- 1/2 TL Vanillepulver
- 1 TL Vanilleextrakt oder Wodka nach Belieben

Einfach den Zucker zur Milch geben und unter Rühren auflösen. Sahne, Vanillepulver und nach Belieben Vanilleextrakt oder Wodka unterrühren. In der Eismaschine gefrieren lassen, in einen Behälter füllen und vor dem Servieren 2-3 Stunden tiefkühlen.
Oder ihr macht es wie ich und nehmt Stieleisformen. Dann am besten über Nacht gefrieren lassen und am nächsten Tag genießen.






Bestellen könnt, nein müsst;-) ihr das Buch mit der ISBN 978-3-03800-793-7 für 19,90€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite. Ich kann es euch wirklich sehr empfehlen, wer einmal selbstgemachtes Eis probiert hat, will nie wieder etwas anderes:-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen