Samstag, 25. Juli 2015

Hilfe, mein Mann kocht!

Viele von euch kennen das vielleicht, für´s Kochen sind doch meist die Frauen zuständig, oder? Und auch wenn wir uns so manches mal beschweren, dass wir uns immer an den Herd stellen müssen- insgeheim wollen wir doch gar nicht, dass sich der Mann ums Essen kümmert. Das geht doch beim Einkaufen schon los, da werden Dinge einfach weggelassen, weil es sie "nicht mehr gab" ( ich weiß schon, die bösen Mitarbeiter, die immer alles umräumen, wenn sie Männer sehen) oder Zutaten werden durch Dinge "ersetzt", die nicht mal im Entferntesten damit zu tun haben.
Mal ganz abgesehen von der Sauerei in der Küche.
Lange Rede kurzer Sinn, ich hab das Experiment doch gewagt und meine Küche freigegeben, aber nur unter fachkundiger Anleitung in Form des neuen Men´s Health Kochbuches "Cooking" aus dem Falken Verlag.



Riskieren wir mal einen Blick auf den Klappentext:

"
Kochen ist Männersache!
Kochen ist eines der größten verbliebenen Abenteuer des modernen Mannes. Mit dem Men´s- Health- Kochbuch "Cooking" wirst du es garantiert bestehen. Denn vom leichten Snack bis zum Schlemmer- Menü erfährst du hier alles über gesunde Ernährung, raffiniertes Kochen und die richtige Zubereitung von Fleisch, Fisch, Gemüse & Co. Du erlernst das Grillmeister- Handwerk, wirst als Gastgeber beeindrucken, deine Liebste beim romantischen Dinner verzaubern und ab sofort immer den passenden Wein parat haben.
Also Männer, bindet euch die Schürzen um, schleift die Messer und erobert die Küchen!
                                                                                                                                                            "

Ich hab ja schon viele Männerkochbücher gesehen und meistens sind sie doch so aufgebaut, wie Kinderbücher. Ist euch das schon mal aufgefallen? Da gibt´s dann so Rezepte, wie Nudeln mit Tomatensoße oder Königsberger Klopse- mit echten Männern hat das wenig zu tun.

Dieses tolle Buch ist da ganz anders und richtet sich wirklich an echte Männer ;-) Folgende große Kapitel warten auf euch:

- Was ist kochen?
- Frühstück
- Lunch
- Muskel- Snacks
- Schnelle Feierabend- Mahlzeiten
- Kochen für Gäste
- Draussen Kochen
- Candlelight- Dinner
- Partygerichte
- Drinks

Neben gaaaaaanz vielen Tipps und Tricks geht man im ersten Kapitel auch auf die Grundausstattung ein. Also welches Messer ist für was geeignet und was ist unverzichtbar in der Küche. Besonders witzig fand ich den Test "Wähle deine Waffe", bei dem ihr herausfindet, welches Messer am besten zu euch passt.



Auch interessant ist die Rubrik "Kenne dein Messer", wo gezeigt wird, wie man Messer schärft, welche Schneidetechniken "Mann" beherrschen sollte, und vieles mehr.

Was die verschiedenen Rezepte angeht, gibt es vier verschiedene Symbole. Der Arm steht für Muskelaufbau, das heißt, dass Gerichte mit diesem Symbol extra viele Proteine enthalten. Der Hase steht für schnell gekocht, das Herz steht bei Gerichten mit vielen Ballaststoffen, einfach ungesättigten Fettsäuren oder Omega- 3- Fettsäuren und schließlich das Männchen für Gerichte, die gut für die Figur sind.

Die einzelnen Kapitel führen euch dann zu Rezepten, wie Kürbispfannkuchen, Buffalo Chicken Sandwich, verschiedene Smoothie- Variationen, Schwedische Fleischbällchen in Pilzsauce oder French 75.






Natürlich gibt´s auch noch ein Rezept füt euch. Bohnen- Chili mit Rindfleisch und Bulgur- ganz allein vom Mann gemacht (hat trotzdem geschmeckt ;-) ).

Ihr braucht für 4 Portionen:

- 1 1/2 EL Olivenöl
- 1 grüne Paprika, gewürfelt (unsere war rot)
- 1-2 Serrano- Chilischoten, entkernt und klein gehackt
- 3 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
- 1 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
- 1 TL Ancho- Chilipulver
- 3/4 TL getrockneter Oregano
- 1/2 TL Zimt
- 50g Bulgur
- 450g sehr mageres Rinderhack
- 400g Dose ganze Tomaten mit Saft
- 400g schwarze Bohnen (wir mussten auf rote zurückgreifen)
- 100ml Wasser
- 1 TL grobes Salz

Die Zubereitung ist wirklich sehr simpel. Am besten ihr stellt euch vor dem Kochen schon alle Zutaten abgemessen parat, dann geht es noch schneller.
Zuerst das Öl in einem 5 Liter Topf auf mittlere Temperatur erhitzen. Zwiebel, Paprika, Chili und Knoblauch darin etwa 10 Minuten anbraten, bis die Zwiebeln farbe angenommen haben.
Kreuzkümmel, Chilipulver, Oregano und Zimt hinzugeben und 1 Minute unter ständigem Rühren mitbraten. Bulgur untermischen und schließlich das Hackfleisch zugeben. Etwa 3 Minuten unter Rühren krümelig braten.
Die Tomaten in ihrem Saft, die Bohnen, das Wasser und Salz unterrühren und aufkochen. Das Chili zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen, bis der Bulgur und das Fleisch gar sind und sich alle Aromen gut vermischt haben.





Ich kann euch dieses hochwertige Buch sehr empfehlen, egal ob für den Liebsten daheim oder als Geschenk für einen anderen Mann ( das kann man jetzt auch falsch verstehen ;-) ). Ich meine selbstverständlich euren Papa oder Opa, was habt ihr denn gedacht? Ich schick jetzt erstmal ein kurzes Stoßgebet zum Himmel, dass es meine Küche ohne größere Schäden überstanden hat. Vielleicht lass ich mich ab jetzt öfter mal bekochen...Na gut, man muss es ja nicht gleich übertreiben ;-)

Bestellen könnt ihr euch das Buch mit der ISBN 978- 3-8068-3602-8 für 24,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen