Mittwoch, 19. August 2015

Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet

In unserer Gesellschaft ist es doch so: bist du über dreißig und noch Single, dann ist da irgendetwas mächtig schiefgelaufen. Mit dreißig, da muss man doch angekommen sein im Leben. Verheiratet, das versteht sich von selbst und im besten Fall bewohnt man ein schmuckes Eigenheim und das erste Kind ist auch schon unterwegs.
Aber fernab dieses Klischees gibt es ja immernoch diese, wie heißt das gleich nochmal? Ach ja, diese Realität von der alle immer reden.
Das Buch, welches ich zuletzt für euch gelesen hab, beschreibt genau diesen Interessenskonflikt. Die Autoren Bernie Su und Kate Rorick beschreiben in ihrem Werk "Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet" was bei youtube unter dem Namen"The Lizzie Bennet Diaries" schon längst ein Hit geworden ist. Kennt ihr nicht? Dann mal schnell auf den Klappentext schauen:







"
Stolz& Single
Lizzie Bennet genießt ihr ungebundenes Leben. Im Moment hätte die Studentin sowieso keine Zeit für eine feste Beziehung. Wer braucht schon einen Mann, um glücklich zu sein?
Nur ihre Mutter will das nicht akteptieren. Für sie ist klar, solange ihre Töchter nicht verheiratet sind, hat sie als Mutter versagt. Die Aufregung ist daher groß, als Medizinstudent Bing Lee in die Nachbarschaft zieht.
Mit viel Witz berichtet Lizzie in ihrem Tagebuch von den Versuchen ihrer Mutter, Bing mit ihrer Schwester Jane zu verkuppeln, und auch von Bings bestem Freund: William Darcy. Der arrogante Darcy bringt Lizzie regelmäßig auf die Palme- und trotzdem geht er ihr einfach nicht aus dem Kopf...
                                                                                                                                                            "

Am Anfang hab ich mir noch Sorgen gemacht, ob ich bei den ganzen verschiedenen Figuren nicht irgendwie durcheinander komme. Aber die Sorge war unbegründet.
Und auch, wenn das Buch fast 500 Seiten stark ist, so wird einem doch nie langweilig und man hat nie das Bedürfnis nachzusehen, wieviel Seiten es denn noch bis zum Ende sind (ich denke ihr kennt das).
Ich persönlich finde ja, dass dieses Buch gerade danach schreit verfilmt zu werden. Man kann sich das richtig gut vorstellen. Vielleicht erging es euch ja auch so, als ihr es gelesen habt.
Die Tatsache, das es wie ein Tagebuch geschrieben ist, macht es leicht, auch abends im Bett mal noch schnell 5 oder 6 Kapitel zu lesen.

Lizzie hat es gar nicht mal so einfach in ihrer Familie. Die Mutter will sie ständig unter der Haube sehen, ihre beiden Schwestern stecken tief im Liebeschaos und dann ist da auch noch dieser komische Darcy. Eigentlich kann sie ihn ja gar nicht leiden und dennoch schafft er es, immerwieder Mittelpunkt ihrer Videotagebücher zu sein. Diese dreht sie nämlich im Rahmen ihrer Abschlussarbeit für die Uni.
Und was LA, New York, Giggi, George, Caroline, Charlotte, Geld, Enttäuschungen, Lügen und die bedingungslose Liebe mit dem Buch zu tun haben, das müsst ihr schon selbst herausfinden.

Bestellen könnt ihr das Buch erschienen im Rowohlt Verlag mit der ISBN 978-3-499-26956-1 für 9,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen