Mittwoch, 9. September 2015

Foodist Box August

Lieber spät als nie möchte ich euch heute die Foodist Box August vorstellen, die vor einiger Zeit den Weg zu mir gefunden hat.





Enthalten war:

- Seicha Matcha Limette
- Schalk Mühle Kürbiskernöl
- Scott Farms Sweet Potato Chips
- Littlepod Vanilla Shortbread
- Maison della Nocciola
- Münchner Kindl Senf- Dill- Sauce
- Boomers Gourmet Bruschetta

Alles in allem bin ich wirklich zufrieden mit der Box. Über ein gutes Shortbread geht sowieso nichts und die Marke Littlepod macht wirklich immer sehr sehr leckere Sachen. Shortbread ist eine klassische Gebäckspezialität aus Schottland und zählt im Vereinigten Königreich zu den beliebtesten Gebäcksorten. Littlepod war ursprünglich ein Ein- Frau- Betrieb (Frauenpower eben). Mittlerweile ist es zu einem kleinen Unternehmen geworden, dass 10% aller Erlöse dieses Produkts an eine Wohltätigkeitsorganisation spendet, die Projekte im Vanilleanbaugebiet Madagaskar unterstützt.

Die "Crema Gianduja" ist ein Gedicht. Hergestellt in einem piemontesischen Familienbetrieb in 5. Generation, schmeckt es nicht nur auf Toast, sondern auch pur auf dem Löffel sehr gut :-)
Die Sweet Potato Chips haben jetzt nicht so ganz unseren Geschmack getroffen. Irgendwie kommen wir bei süßen Kartoffeln, die gesalzen werden nicht so zusammen. Aber die Verpackung finde ich großartig- ich mag das Design.
Auch ein Produkt, auf das ich mich riesig freue, ist das Bruschettagewürz. Vielfältig einsetzbar ist es in Soßen, zu Pasta, in Salaten oder auch zum Verfeinern von Pizza. Boomers Gourmet ist ein norddeutsches Familienunternehmen. Ich persönlich kannte es leider noch nicht, aber das ist ja auch immer das Schöne an der Foodist Box, dass man viele verschiedene Marken kennenlernt, die nicht 0815 sind.

Das Kürbiskernöl, Die Senf- Dill- Sauce und den Matcha- Drink haben wir bis jetzt noch nicht probiert. Und auch wenn die Limonade ein wenig aussieht, wie altes Teichwasser, sind wir doch sehr gespannt auf den Geschmack. Immerhin wird Matcha im Moment ja überall gehyped und ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ihn noch nie probiert habe.

Schaut doch gerne mal HIER auf der Website von Foodist vorbei. Die Abo Box für Feinschmecker gibt es für 24€ frei Haus geliefert und sie enthält neben dem tollen Foodist Magazin, das interessante Hintergrundinfos zu den enthaltenen Leckereien liefert, auch immer einen Warenwert von mindestens 30€. Für mich definfitiv eine der besten Food Abo Boxen, die es momentan gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen