Dienstag, 13. Oktober 2015

Manufaktur Reinhardt- Bestes aus Rheinhessen

"Schatz, bringst du mal bitte den Kuchen aus der Dose mit?". Ja, so einen Satz wird man bei uns jetzt wohl häufiger hören, denn wir durften die leckeren Kuchen der Manufaktur Reinhardt testen. Das Besondere? Sie werden direkt in der Dose gebacken und sind somit sehr lange haltbar. Aber dazu später mehr.








Getestet haben wir Rotweinkuchen und Whiskykuchen jeweils in einer 200 Gramm Dose. Schauen wir uns zunächst doch mal die Zutaten an:

In dem Rotweinkuchen haben wir Weizenmehl, Zucker, Rotwein, Schokostreusel, Vollei, Kakaopulver, Zimt, Zucker- Vanillinaroma, Backpulver, Maisstärke, Diphosphate.

Im Whiskykuchen finden wir Weizenmehl, Zucker, Whisky, Butter, Schokochips, Vollei, Kakaopulver, Zimt, Zucker- Vanillinaroma, Backpulver, Maisstärke, Diphosphate

Die beiden Testkuchen haben uns sehr gut geschmeckt. Die Dosen lassen sich leicht öffnen, wenn es auch etwas schwierig ist den Kuchen heil aus der Dose zu bekommen, da er ein etwas größeren Durchmesser hat, als die Dosenöffnung. Aber auch das haben wir geschafft und konnten die Leckerei anschneiden. Der Kuchen ist wirklich ideal für zwei Personen. Selbstverständlich könntet ihr ihn auch stilecht direkt aus der Dose essen.
Er krümelt etwas sehr und ich finde dass es auf jeden Fall mehr Schokostückchen sein könnten :-) Aber ansonsten ist es wirklich eine leckere Alternative, wenn es mal schnell gehen muss. Er ist auch überhaupt nicht trocken, was vorher mein Bedenken war.
Denkbar ist auch sich gleich einen Vorrat anzulegen, denn es gibt nicht nur noch mehr leckere Sorten (auch alkoholfreie Varianten, die ich euch vielleicht in einem späteren Post noch vorstellen darf), sondern der Kuchen hält sich auch sehr lange. Unsere Sorten haben ein MHD von August 2017. Selbstverständlich werden sie diesen Tag nicht erleben ;-)

Schaut gerne mal HIER auf der Website von Manufaktur Reinhardt vorbei. Dort wartet nicht nur dieser leckere Kuchen, sondern auch Gelees, Liköre, Pralinen, Chutneys und Einiges mehr...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen