Sonntag, 21. Februar 2016

Ich packe meinen Koffer und nehme mit...

Sicher seid auch ihr schon mal an dem Punkt gewesen, an dem ihr am liebsten all eure Sachen gepackt hättet. Einfach mal woanders hin, weg von Alltagstrott und Routine, hin zu Abenteuer und neuen Eindrücken. Ganz nach dem Motto- Leinen los.
Zugegeben- man muss ja nicht gleich auswandern, manchmal reicht auch einfach ein Kurztrip, um mal raus zu kommen.
Dass man dabei auch gut allein sein kann und auch als Frau ohne Sorgen und Ängste, das ist Thema des Buches von Katrin Zita. "Die Kunst allein zu reisen und bei sich selbst anzukommen" ist der Titel und wie es mir gefallen hat und ob es mich motiviert hat auch mal allein loszuziehen, erfahrt ihr nach dem Klappentext:







"
Eine spannende Reise zu sich selbst!
Einfach mal spontan die Koffer packen und mit niemandem Reiseziel und Programm abstimmen- wünschen wir uns das nicht alle hin und wieder?
Reisejournalistin Katrin Zita macht gerne allein Urlaub und bricht mit dem Klischee, dass Soloreisende einsam sind. Sie zeigt, wie Sie die unterschiedlichsten Orte dieser Welt mit Leichtigkeit und Lebensfreude kennenlernen und noch dazu Souvenirs wie Selbstvertrauen und Selbstsicherheit von der Reise mitbringen.
Also machen Sie sich auf und entdecken Sie sich selbst neu!
                                                                                                                                                      "

Die Umschlaggestaltung gefällt mir schon mal richtig gut. Da stellt sich bei mir doch glatt ein wenig Fernweh ein.
Insgesamt gibt es 10 Kapitel in dem Buch:

- Selbsterkenntnis- Was Ihnen dieses Buch schenken kann
- Selbstständigkeit- Was muss passieren, damit wir uns allein auf den Weg machen?
- Selbstzweifel- Tue, was du fürchtest und die Furcht wird vergehen
- Selbstvertrauen- Es gibt für alles ein erstes Mal
- Selbstwert- Welche Reiseziele wirken stärkend?
- Selbstsicherheit- Die unterschiedlichen Reisemöglichkeiten
- Selbstliebe- In sich selbst zuhause sein auf Reisen
- Selbstbestätigung- Allein zu Abend essen? Igitt!
- Selbstbewusstsein- In Kontakt kommen, mit anderen und mit sich selbst
- Selbstverwirklichung- Die schönsten Souvenirs sind bei der Rückkehr in uns selbst

Ein wirklich tolles Buch, welches mich sehr dazu motiviert hat allein auf Reisen zu gehen. Es räumt auf mit Klischees und stärkt das Selbstbewusstsein schon beim Lesen. Man merkt deutlich, dass alle Gründe, die einen zuvor davon abhielten den Rucksack zu packen, doch eigentlich nur faule Ausreden waren, damit man selbst nicht aus seiner Comfort Zone muss.

Es ist weniger ein Reisebericht, der euch zeigt, wo der nächste Trip hingehen soll, sondern mehr ein Ratgeber für euch selbst. Außerdem ist das Buch mit vielen Zitaten von berühmten Persönlichkeiten gespickt. Eines meiner Lieblingszitate ist wohl das von Kurt Tucholsky, der sagte nämlich:

" Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt- sieh sie dir an."

In diesem Sinne- nichts wie los. Es muss ja nicht gleich ein 4- Wochen- Trip durch Thailand sein, Urlaub beginnt vor der Haustür. Egal ob Deutschland oder Europa, sammelt Erlebnisse und Erinnerungen, solange ihr könnt. Entdeckt fremde Kulturen und Menschen und tauscht euch aus. Falls ihr noch eine Reiselektüre benötigt, kann ich euch dieses Buch auf jeden Fall empfehlen.
Bestellen könnt ihr es, mit der ISBN 978-3-442-17572-7 für 8,99€ unter anderem HIER auf der Website vom Goldmann Verlag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen