Freitag, 22. April 2016

Im Herzen das Glück

Wenn mich ein Buch sehr begeistert hat, dann halte ich immer Ausschau nach neuen Werken des Autors. Naturgemäß habe ich dann immer hohe Erwartungen und wie das im Leben so ist- manchmal werden sie erfüllt und manchmal eben nicht.
Es ist schon eine Weile her, da hatte ich euch das Buch " Das kleine große Glück" von Lucy Dillon vorgestellt. Es hat mir damals sehr gefallen und ich war gespannt auf ein neues Buch von ihr.
Jetzt war es soweit und "Im Herzen das Glück" erschien im Goldmann Verlag. Eins vorweg- ich war nicht enttäuscht.






Schauen wir mal auf den Klappentext:

"
Für Libby hat eine kleine gute Tat ungeahnt große Folgen...
Libby und Jason sind aufs Land gezogen, um Jasons Mutter nach dem Tod ihres Mannes im kleinen Familienhotel zu unterstützen und die altmodische Herberge in ein exklusives Feriendomizil zu verwandeln.
Der Umbau kostet Zeit, Geld und Nerven. Doch das wird nebensächlich, als es zu einem Unfall kommt: Vor dem Hotel wird eine junge Frau angefahren. Rührend kümmert sich Libby um die Fremde. Als klar wird, dass sie ihr Gedächtnis verloren hat und niemand sie zu vermissen scheint, bietet Libby ihr an, im Hotel zu bleiben- nicht ahnend, dass diese eine gute Tat ihr ganzes Leben verändern wird...
                                                                                                                                                          "

Nach dem Lesen kann ich bestätigen- ein typisches Lucy Dillon Buch. Und das meine ich in jedem Fall positiv.
Sie schreibt so schöne Geschichten und ich schließe mich der Heat an, die sagte: "Lucy Dillons Bücher machen die Welt zu einem besseren Ort".
Libby hat es nicht so leicht. Ja sie hat einen tollen Mann, den sie liebt und kommt auch mit ihrer Schwiegermutter zurecht, aber irgendwie schwebt seit dem Tod von Jasons Vater eine dunkle Wolke über ihnen.
Da kommt es gerade recht, dass das Familienhotel einer Generalüberholung unterzogen wird. Das lenkt ab und der neue Anstrich bringt wieder etwas Freude in das Leben der Familie. Sie halten zusammen, egal was kommt.
Als dann eine junge Frau vor dem Hotel angefahren wird und sich nicht mehr erinnern kann, bietet Libby ihr an, doch einfach zu bleiben, da sie anscheinend auch niemand vermisst. Doch war das die richtige Entscheidung? Oder macht es ihr Leben nicht noch komplizierter, jetzt wo langsam alles wieder in seine Bahnen zurückgelangt, wirbelt der neue Gast nochmal ganz schön Staub auf.

Zugegeben- bis die Geschichte so richtig "beginnt" dauert es fast 200 Seiten, aber da das Buch gute 500 davon hat, ist das gar nicht so schlimm, wie ich in anderen Rezensionen gelesen habe. Mich jedenfalls stört es nicht. Schließlich gelingt es einem somit problemlos in die Geschichte hineinzufinden und sich mit den verschiedenen Charakteren vertraut zu machen.
Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch und die nächste lebensbejahende Lucy- Dillon- Geschichte:-).

Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978-3-442-48384-6 für 8,99€ unter anderem HIER auf der Website vom Goldmann Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen