Montag, 20. Juni 2016

Viel Gefühl auf 400 Seiten

Ich weiß ja nicht wie es euch ergeht, aber ich gehe oft nach dem Cover eines Buches, wenn ich entscheiden soll, ob es den Weg in meine "kleine" Büchersammlung findet. So hat mich auch der liebevoll gestaltete Einband von Polly Dugans Buch "Wir zwei und der Himmel dazwischen" dazu bewogen, mir das Werk einmal genauer anzusehen.






Werfen wir mal einen Blick auf den Klappentext:

"
Eine berührende Geschichte über Trauer, Verlust und die heilende Kraft der Liebe.
In einer feuchtfröhlichen Silvesternacht bittet Leo seinen besten Freund Garrett, sich im Falle seines Todes um seine Frau Audrey und seine Söhne zu kümmern. Ohne zu zögern, stimmt Garrett zu und verspricht sogar, Audrey zu heiraten, sollte Leo jemals etwas zustoßen. Aus Spaß halten die beiden ihre Abmachung schriftlich fest. Dabei ahnen sie nicht, dass der unwahrscheinliche Fall zwölf Jahre später zur bitteren Realität werden wird.
Nach Leos Tod kann Audrey nur mit Hilfe von Garrett den Alltag meistern. Er ist ihr Freund, Ratgeber- und irgendwann mehr. Schon bald kann sie sich ein Leben ohne ihn nicht mehr vorstellen. Bis sie ein Dokument findet, das alles in Frage stellt: Sind Garretts Gefühle für sie echt?
                                                                                                                                                      "





Leo ist Feuerwehrmann und berufsbedingt jeden Tag großen Gefahren ausgesetzt. Also bittet er seinen besten Freund Garrett um einen außergewöhnlichen Gefallen. Sollte ihm irgendwann einmal etwas zustoßen, dann soll dieser sich um seine Frau und seine Kinder kümmern.
Garrett stimmte ohne zu überlegen zu und mehr aus Spaß, als Ernsthaftigkeit, halten die beiden das Ganze sogar schriftlich fest.
Zwölf Jahre später wird dieses so unwirkliche Ereignis aber tatsächlich Realität und Audrey, Leos Witwe kann sich nur mühsam mit Garretts Hilfe durch die schwierigen Tage kämpfen.

Zu Begin muss man sagen, fällt es einem sehr leicht in die Geschichte zu finden. Die Figuren sind durchweg sympathisch und der Schreibstil ermöglicht ein flüssiges Lesen.
Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, überlegte ich, was denn da noch kommen mag und ehrlichgesagt es kam nicht mehr wirklich viel. Schade, weil das Buch wirklich so schön ist. Die Geschichte ist toll und mitreißend, die Figuren zum Knutschen, aber bitte verratet doch nicht quasi fast die ganze Story auf dem Buchrücken.
Das wäre dann auch mein einziger Kritikpunkt, ansonsten ist das Buch wirklich lesenswert für jeden, der es vorzieht eine nicht ganz so perfekte Liebesgeschichte zu lesen.

Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978- 3- 426- 51788- 8 für 9,99€ unter anderem HIER auf der Website vom Knaur Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen