Dienstag, 7. Juni 2016

Zuckersüßes für unsere Kleinen

Wenn ich mit meiner Freundin aus England über typisches unserer Heimatländer spreche, dann ist wohl das erste, das man mit Deutschland verbindet, unser Bier. Dicht gefolgt von leckerem Brot, deutscher Pünktlichkeit und ... genau- der Lederhose. Es ist wohl das bayrische Kleidungsstück schlechthin. Wiesn ohne Lederhose? Niemals. Doch egal, ob ihr Lederhosen- Fans seid oder nicht- ich bin mir sicher, ihr werdet euch in die niedlichen Hosen von HeimatKind´l by Leopold & Filou mindestens genauso verlieben, wie ich.

Wir haben zwei goldige, gehäkelte Lederhosen zum Bestaunen und Testen aus der wunderschönen Stadt Regensburg zugeschickt bekommen und was soll ich sagen- einfach nur traumhaft :-)





Die Hosen bestehen zu 100% aus Polyacryl und sind nach Öko- Tex Standard 100 Textiles Vertrauen auf Schadstoffe geprüft und können bei 30 Grad gewaschen werden. Um die kleinen Höschen gut zu schützen und lange Freude daran zu haben, würde ich euch einen Wäschesack empfehlen, den ihr dann einfach in die Waschmaschine gebt. Solltet ihr Baumwolle wünschen, so ist das gegen einen geringen Aufpreis auch möglich.







Die Verarbeitung ist sehr sauber mit viel Liebe zum Detail. Bei unserer kurzen Variante mit dem süßen Namen "Lederne ALM- Mankerl,  in grau- grün sind vorn zwei niedliche Knöpfe in Baby- Kuh- Form angebracht. Bei der längeren Hose, dem Modell "Bundlederne SCHLAWUZI" in brau- beige sind es zwei kleine Brezeln- ist das nicht niedlich?
Sogar ein eingenähtes Einstecktuch und einen kleinen Flicken in Herzform wurden verwendet. Die liebe Tanja war so freundlich und hat mir noch zwei Tragebilder zur Verfügung gestellt.




Schaut unbedingt mal HIER im Dawandashop von HeimatKind´l by Leopold und Filou vorbei und stöbert ein wenig. Aber Vorsicht Kaufrauschalarm- die hübschen Lederhosen gibt es nämlich in den verschiedensten Farben und Ausführungen, da kann man sich nur schwer entscheiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen