Sonntag, 17. Juli 2016

Nie mehr schlechter Atem

Wer kennt das nicht, Tzatziki schmeckt einfach hervorragend, wenn er selbstgemacht ist, wäre da nicht diese üble Knoblauchfahne. Oder die Zigarettenpause an einem stressigen Tag. Sie wäre aber noch besser, wenn es die Kundschaft danach nicht riecht. Ganz zu schweigen von der Bierfahne, die besonders unangenehm ist, wenn das Gegenüber nichts getrunken hat.
Abhilfe sollen da die neuen Produkte der Marke St. Sin schaffen, die wir zum Testen bekommen haben.






Enthalten war:

- St. Sin No 1 gegen Alkoholfahne
- St. Sin No 2 gegen Knoblauchatem- und Körpergeruch
- St. Sin No 3 gegen Tabakatem und -geschmack

Nachdem wir alle drei Sorten nach Anweisung ausprobiert haben, kommen wir zu folgender persönlicher Meinung. Ich möchte nochmal betonen, dass dies nur unsere Erfahrungen widerspiegelt und es bei anderen ja zu verschiedenen Fazits kommen kann.
Was wirklich funktioniert ist das Bonbon gegen Alkoholfahne, da gibt es nichts zu meckern. Die Gummibären gegen Knoblauchatem leisten auch ihre Dienste. Wichtig ist dabei, dass ihr sie erst frühestens eine hakbe Stunde nachdem ihr Knoblauch gegessen habt einnehmt, einfach nacheinander kauen, schlucken und die Wirkung tritt nach 30 Minuten ein. Soll übrigens auch bei Zweibeln helfen, das wär ja auch mal was, wobei mich Zwiebelgeruch eigentlich nicht so stört, wie Knoblauch.
St. Sin No 3 gegen Tabakatem und -geschmack konnte die Erwartungen dann nicht so ganz erfüllen. Das Bonbon, welches man zerkauen muss soll wohl nach Cola schmecken, aber lecker ist wohl etwas anderes.
Zur Wirkung können wir sagen, dass es wohl gegen den Tabakgeschmack im Mund hilft, aber der Atem riecht leider immernoch nach Tabak und mischt sich obendrein dann noch mit dem komischen Colageschmack. Das konnte uns persönlich nicht wirklich überzeugen, da konnten die anderen beiden Produkte schon deutlich besser abschneiden.

Informiert euch doch HIER auf der Website von St. Sin weiter über die verschiedenen Produkte und ihre Wirkungsweise.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen