Mittwoch, 16. November 2016

Na, alles in Buddha?

Manchmal geht im Leben wirklich alles schief und man glaubt, dass nur noch ein Wunder aus dem Schlamassel helfen kann. Oft ist es in solchen Situationen hilfreich einfach mal die Koffer zu packen und an einen unbekannten Ort zu fahren. Am besten alleine, denn wenn du deinen besten Freund mitnimmst könnten so komische Dinge herauskommen wie in Victoria Seifrieds neuem Buch "Alles in Buddha"






Schauen wir doch mal auf den Klappentext:

"
Voll erleuchtet?
Das ist Mia Meinecke bestimmt nicht, doch alles läuft bei ihr perfekt- bis sich ihr Leben dazu entschließt, den Bach runterzugehen. Ihr Freund Mark trennt sich von ihr, und dann wird sie auch noch fristlos gekündigt. Mia muss dem Chaos entfliehen und beschließt, mit ihrem besten Freund Hugo für drei Wochen um die Welt zu reisen. Damit nach ihrem großen Trip wieder alles besser läuft als vorher, schließen die beiden eine Wette ab: Mia muss ihren Herzschmerz besiegen, und Hugo soll mit knapp dreißig endlich entjungfert werden. Doch die beiden haben die Rechnung ohne das Leben gemacht.
                                                                                                                                                            "

Rein optisch hat mich das Buch schon voll erwischt- ich liebe Buddhas! Aber nicht die schmalen, sondern die mit dem runden Kugelbauch. Und ich frage mich schon seit längerem, wie ich den großen Steinbuddha bei meinem Lieblingsasiaten unauffällig nach draußen schmuggeln kann, aber das ist ein anderes Thema ;-) Auch die bunte Kette vom Cover soll später im Buch nocheinmal eine Rolle spielen.

Hannah geht also nach vielen Katastrophen mit ihrem besten Freund Hugo auf große Reise. Doch gehen da die Katastrophen nicht erst los? Von Paris über Las Vegas ist für jeden etwas dabei und wie soll es auch anders sein, gibt es auch überall Fettnäpfchen, die Hannah mit Anlauf mitnimmt. Und dann muss Hugo ja auch unbedingt noch seinen Kater Marie mit auf große Reise nehmen. Ob das in Korea so eine gute Idee ist?
Victoria Seifried erzählt dabei so locker und komisch, dass das Buch ein perfekter Frauenroman für zwischendurch ist. Vor allem, wenn man nach einem anstrengenden Arbeitstag nach Hause kommt und es sich mit einem Gläschen Prosecco auf dem Sofa gemütlich macht.
Ohne zuviel verraten zu wollen hält dieser amüsante Happy- End- Roman so manche unerwartete Wendung und allerhand witzige Anekdoten bereit und wird sicher nicht mein letztes Buch von der Autorin gewesen sein.

Bestellen könnt ihr das Werk, erschienen im Heyne Verlag mit der ISBN 978- 3- 453- 41924- 7 für 8,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen