Montag, 19. Dezember 2016

Immer volle Energie, dank xtorm #FrBT2016

Ihr kennt das sicher, man muss schnell aus dem Haus, hat aber vergessen das Handy zu laden. Meist fällt einem das genau dann auf, wenn gerade kein Ladekabel in der Nähe ist.
Als Blogger bin ich auch immer auf der Leipziger Buchmesse anzutreffen und da ist so ein mobiles Zusatzakku echt Gold wert. Ich fahre immer mit dem Zug hin und wenn man dann bei zwei Stunden Bahnfahrt Musik hört und dann noch das Navi zur Messe braucht, ist das Akku meist schon halb leer bevor man überhaupt richtig angekommen ist ;-).
Daher hab ich mich sehr gefreut, dass auch die Firma xtorm ein Sponsor unseres diesjährigen Franken Bloggertreffen war und eine Powerbank zur Verfügung gestellt hat.








Diese Powerbank hat eine Kapazität von 2500 mAh, das heißt, sie speichert genug Energie, um euer Smartphone einmal komplett aufzuladen.
Es gibt von xtorm noch andere Modelle, mit denen es euch auch möglich ist euer Handy oder Tablet mehrmals zu laden ohne die Powerbank wieder "aufzufüllen".
Das geht übrigens ganz einfach, indem ihr diese einfach über USB an euer Laptop anschließt. Die Bank an sich ist sehr leicht und passt, dank ihrer geringen Größe in wirklich jede Handtasche.

Besonders praktisch finde ich, dass das Zusatzakku bereits vorgeladen ist, somit könnt ihr nach dem Auspacken direkt loslegen. Ich wäre ja für einen Powerbank- Automaten zum Selbstziehen in jeder Messehalle- wie oft mir da schon das Handy ausgegangen ist...

Zur Benutzung ist nicht viel zu sagen. Ihr habt am Gerät vier LED leuchten, die euch anzeigen, wieviel Power das Zusatzakku noch hat. Um euer Handy zu laden, verbindet ihr die beiden Geräte einfach mit dem mitgelieferten Kabel und schaltet das Gerät ein. Es gibt nur einen Knopf, ihr könnt also nichts falsch machen. Das war´s schon.Wenn euer Handy dann voll geladen ist, hört die Powerbank automatisch auf zu laden und schaltet sich ab.
Der einzige Mini- Kritikpunkt- die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist nur auf englisch beigelegt. Für mich kein Problem, aber ich stelle mir da gerade die ein oder andere Person vor, die an der Stelle ein wenig länger braucht ;-) Und wenn man ein Produkt in Deutschland vertreibt, dann hätte ich doch auch bitte gerne eine deutsche Anleitung dazu.

Schaut doch mal HIER auf der Website von xtorm vorbei und stöbert ein wenig. Ich jedenfalls, habe jetzt einen neuen Stammgast in meiner Handtasche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen