Sonntag, 8. Januar 2017

Auf geht´s nach Rom

Wie bereits angekündigt, geht es heute nach Rom. Na gut, gedanklich zumindest ;-) Inspiriert hat mich dazu das neue Kochbuch von Katie Parla und Kristina Gill, das den passenden Namen "Rom" trägt.






Schauen wir uns mal den Klappentext an:

"
Willkommen in der kulinarischen Welt Roms!

Folgen Sie den Autorinnen Katie Parla, Journalistin, und Kristina Gill, Fotografin, auf ihrer Reise durch die Küchen der Ewigen Stadt.
In Rezepten und Bildern wird der einzigartige Charakter Roms gezeichnet, die lebendige Esskultur aufgespürt und der Duft der italienischen Küche eingefangen.
Genießen Sie die gefeierten Klassikergerichte wie Pasta Cacio e Pepe oder Pollo alla romana, aber auch moderne Snacks der gewachsenen Streetfood- Kultur uns die fast vergessenen Rezepte aus dem jüdischen Viertel. Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die authentische Küche Roms und die perfekte Lektüre zum Schmökern, Kochen und Genießen.
                                                                                                                                                        "

Folgende Kategorien warten darauf von euch durchprobiert und nachgekocht zu werden:

- Snacks, Vorspeisen und Streetfood
- Klassiker und Variationen
- Cucina ebraica
- Quinto Quarto
- Gemüse
- Brot und Pizza
- Dolci
- Getränke

Das Buch beginnt mit allerlei Hintergrundinformationen zur besonderen Stadt. Außerdem erwarten euch Tipps und Tricks für das richtige Küchenequipment und sinnvolle Zutaten, die ihr am besten auf Vorrat zuhause habt. Wie wäre es also mit Torta Rustica, einer leckeren Pastete mit Blätterteig, Spinat und Mangold? Oder lieber Polpette di Pollo in Bianco- schmackhaften Hühnerklösschen in Weissweinsauce? Die Süßen unter euch machen sich vielleicht lieber eine Panna Cotta alla menta con salsa di cioccolato- eine Pannacotta mit Minze und Schokoladensauce.
Ich liebe nicht nur die italienische Küche, sondern auch die Sprache! Ich weiß noch, wie ich vor ein paar Jahren an einer Eisdiele im wunderschönen Örtchen Alassio stand und in meinem Langenscheidt Urlaubswörterbuch noch nicht einmal stand, was "Eine Kugel Eis" heißt. Liebes Langenscheidt Team- ich hoffe der Fauxpas wurde mittlerweile korrigiert :-). Ende vom lied war, dass doch tatsächlich ein deutscher Eisverkäufer vor mir stand, der mir dann ganz ohne Sprachbarrieren mein Lieblingseis verkaufte und das war mit Abstand auch das Beste Eis, das ich bis jetzt gegessen habe. Da können sich einige deutsche Eisdielen aber mal eine dicke Scheibe abschneiden. Aber zurück zum Thema. Selbstverständlich habe ich aus dem tollen Buch auch etwas gekocht, das ich euch nicht vorenthalten möchte: Cacio e pepe di leonardo vignoli.
Was so total spektakulär nach Sterneküche klingt ist nichts anderes als Spaghetti mit zwei weiteren Zutaten, aber das müsst ihr ja euren Gästen nicht verraten, wenn ihr sie zum italienischen Abend bei euch bekocht ;-)




Ihr benötigt für 4 bis 6 Personen:

- 500g Spaghetti oder tonnarelli
- 250g Pecorino Romano, fein gerieben
- 2 TL frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zunächst die Spaghetti in reichlich gesalzenem Wasser aldente kochen. Nebenbei 185g des Pecorinos mit dem Pfeffer und einer Schöpfkeller vom Nudelwasser zügig in einer kleinen Schüssel zu einer Paste verrühren.
Die aldente gegarte Pasta mit einem Schöpflöffel in eine große Schüssel geben, die Pecorino- Paste dazugeben und gut verrühren. Falls nötig, esslöffelweise kochendes Wasser zugeben, bis die Sauce die richtige Konsistenz hat.
Schnell noch mit dem restlichen geriebenen Käse und ein wenig Pfeffer anrichten und schmecken lassen...



Ihr wollt auch euch auch mit leckeren Gerichten aus der römischen Küche kulinarisch verwöhnen. Dann bestellt euch das Buch mit der ISBN 978-3-517-09522-6 für 24,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen