Samstag, 21. Januar 2017

Das Auge isst mit- Börner auf dem #FrBT2016

Kennt ihr das, wenn damals das Schulbrot von Mama viel besser geschmeckt hat, als hätte man es sich selbst geschmiert? Oder der geschnittene Apfel von Oma, der ein komplett anderes Obst ist, als ein selbstgeschnippelter Apfel?
Ja so ist das wohl und auch heute bin ich der Meinung dass gerade beim Essen das Auge mitisst. Ein hübsch angerichteter Teller im Restaurant verbreitet doch gleich Vorfreude. Vor allem Obst und Gemüse kann so viel appetitlicher aussehen, wenn es hübsch geschnitten ist. Dass man dafür keine 31 Messer oder jahrelange Ausbildung braucht das beweist die Firma Börner, die auch Sponsor unseres Bloggertreffens waren.







Ein 6 in 1 Garnierschäler und ein Welle- Waffel Gemüsehobel sind also bei mir eingezogen. Während der Schäler noch auf seinen Einsatz wartet, hab ich den Hobel schon mal genauer unter die Lupe genommen.
Was ich aber sagen kann, ist dass der Garnierschäler ein echtes Fliegengewicht ist und dabei noch mit so vielen Extras punkten kann- wahnsinn. Auf der Verpackungsinnenseite findet ihr die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Ihr könnt ganz normal Kartoffeln oder ähnliches schälen, mithilfe des Seitenmessers kinderleicht selbst die wiederspenstigsten Orangen bezwingen, Tomaten entstrunken, die winzigsten Radieschen mit dem anderen seitlichen Messer kunstvoll schnitzen oder mit der integrierten Mini- Reibe euren Knoblauch ganz fein verarbeiten. Ach, da bekomme ich doch direkt Lust auf eine ordentliche Portion Tzatziki.
Mit dem Gemüsehobel habt ihr auch zwei Schnittmöglichkeiten. Entweder ihr nutzt ihn so wie ich und bekommt einen hübschen Wellenschnitt, oder macht es etwas extravaganter zu einem Gittermuster. Damit werden eure Süßkartoffelpommes lecker knusprig. Von der Handhabung her und auch vom leichten Reinigen kann der Gemüsehobel von Börner auf jeden Fall bei mir punkten. Die Klingen sind richtig scharf und das Schnittgut geht durch, wie Butter. Einen klitzekleinen Minuspunkt gibt es dann aber doch. Auf der Verpackung wird empfohlen den Hobel unbedingt mit einem Sicherheitsfruchthalter zu verwenden, um ein sicheres Schneiden zu gewährleisten, im Lieferumfang enthalten ist dieser aber dann leider nicht und muss separat bestellt werden. Das finde ich etwas unglücklich gelöst. Also liebes Börner Deutschland Team, packt doch einfach den Halter mit rein, dann kann sich auch keiner verletzen ohne nochmal eine Bestellung hinterherzuschicken ;-).






 Schaut doch mal HIER auf der Website von Börner vorbei und überzeugt euch selbst...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen