Montag, 17. April 2017

Wenn zwei sich treffen... Ohrwurm gratis on top

Was kommt dabei raus, wenn sich zwei talentierte Foodblogger treffen? Genau, das Buch "Backchallenge" von und mit Mara Hörner und Markus Hummel.
Letzterer ist vielen von euch vielleicht besser bekannt als der Backbube. Seit mehr als vier Jahren begeistert er mit seinen Rezeptkreationen die Leser seines Blogs. Sein Ziel? Auch die Männer an den Backofen zu holen. Na wenn ich das noch erleben darf, freue ich mich umso mehr ;-) Zweite im Bunde ist keine geringere als Mara von "Life is full of Goodies". Ich liebe ihren Blog und vor allem ihre Fotos! Ihr müsst ihr euch unbedingt mal ihren Blog anschauen, aber vorsicht- akute Suchtgefahr.
Die beiden haben sich in dem gleichnamigen Buch aus dem EMF Verlag also einer Backchallenge gestellt.
Eine Zutat, zwei Kreationen und 52 Rezepte von A- Z.



Das sagt der Klappentext:

"
Eine Zutat- Zwei Kreationen

Backen mit Ananas, Bier, Ingwer oder Süßkartoffeln? 26 spannende Hauptzutaten von A bis Z - Warenkunde inklusive.

52 leckere Rezeptvariationen laden zum Nachbacken und Experimentieren ein.

Der Backbube (www.backbube.com) und Mara Hörner (www.lifeisfullofgoodies.com): Zwei starke Bloggerpersönlichkeiten backen sich durch das Alphabet.
                                                                                                                                                           "




Zuerst ist mir die tolle Gestaltung des Buchs aufgefallen- bunt, frisch und voller Fotos, bei den einem das Wasser gerade so im Mund zusammenläuft. Ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis, in dem ihr auf den ersten Blick seht, was der Bäcker aus der jeweiligen Zutat gezaubert hat. Hier eine kleine Auswahl:

- Apfelküchlein im Bierteig (natürlich vom Backbuben;-))
- Cheesecake mit Salzkaramell
- Limetten- Pie mit Sahnetupfen
- Quinoa- Bananen- Brot
- Mango- Hefeknoten mit Guss
- Weintrauben- Nuss- Kuchen
- French- Toast mit Zimtkruste
- Yuzu- Wasabi- Kuchen
- Zucchini- Blaubeer- Gugelhupf

Ich könnte jedes Rezept davon nachbacken, es klingt einfach zu lecker und sieht zu verführerisch aus. Entschieden hab ich mich für das Quinoa- Bananen- Brot. Und da ist er auch schon. Komplett gratis und garantiert für ein paar Stunden präsent- der Ohrwurm. Ihr wisst noch nicht, was ich meine? Früher in der Grundschule haben wir immer das eine Lied gesungen- "Theo mach mir ein Bananenbrot". Ja genau das- "The- lieber Theeeo, Theo mach mir ein Bananenbrot". Na fein, da müsst ihr jetzt durch. Ich gebe euch derweil schon mal die Zutatenliste für das besungene Gebäck.

Für eine Kastenform (ca. 30cm lang):

Für den Teig
- 80g ungekochte Quinoa
- 170g weiche Butter
- 150g Zucker
- 1 Päckchen Backpulver
- Salz
- 1/4 TL Zimt
- 2 Eier (Größe M)
- 350g Weizenmehl, Typ 405
- 150ml Milch
- 2 reife Bananen
- 100g Magerquark

Für die Streusel
- 200g Weizenmehl, Typ 405
- 100g Zucker
- 1/2 TL Zimt
- 150g kalte Butter

Außerdem
- Butter für die Form
- 1 ganze Banane
- Zimt zum Betreuen

Zuerst Quinoa mit Wasser abspülen, in 250ml Wasser aufkochen und etwa 15- 20 Minuten weich köcheln lassen. Anschließend in einem Sieb gut abtropfen.
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Kastenform einfetten. Die weiche Butter anschließend mit dem Zucker cremig rühren. Backpulver, Prise Salz und den Zimt vermischen und dazugeben.
Danach die Eier einzeln unterrühren und Mehl und Milch dazugeben. Nun die Bananen zerdrücken und zusammen mit dem Magerquark unter den Teig mischen. Zum Schluss noch die gekochte Quinoa zugeben, untermischen und den Teig in die vorbereitete Form füllen. Die ganze Banane einmal halbieren und oben auf den Teig legen.
Die Zutaten für die Streusel vermischen und den Kuchen damit toppen. Wie man kaum merkt, fehlen die Streusel bei meinem Bananenbrot. Klar könnte ich jetzt sagen, dass ich Streusel nicht so mag und deshalb weggelassen habe, aber die Wahrheit ist, ich hab sie einfach total vergessen. Ich hab sie noch nicht mal zubereitet. Naja war wohl der Ohrwurm schuld ;-).
Anschließend muss das Brot noch 60- 65 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen, bevor ihr es singend genießen könnt.


Ich werde noch einige Rezepte aus diesem fantastischen Buch nachbacken und denke, als nächstes ist der Cheesecake mit Salzkaramell fällig. Das muss ich einfach probieren.
Bestellen könnt ihr euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 86355- 548- 1 für 24,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen