Samstag, 10. März 2018

Mein Herz in zwei Welten #Werbung #Rezension


"Lebe mutig, Clark", diesen Rat hat der verstorbene Will Traynor seiner großen Liebe mit auf den Weg gegeben und auch ich habe mich, wie wahrscheinlich tausende andere auf der ganzen Welt sehr gefreut, als bekannt wurde, dass die Lou- Reihe um einen dritten Band fortgesetzt wird. Das Buch trägt den Titel "Mein Herz in zwei Welten" und könnte passender wohl nicht sein. Aber werfen wir zunächst einen Blick auf den Klappentext:

"
"Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. Führe ein unerschrockenes Leben. Fordere dich heraus. Lebe einfach."

Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen, und wagt in New York den Neuanfang.
Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, Manhattan zu erobern und herauszufinden , wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zu Hause ist?
                                                                                                                      "


Es war also Wirklichkeit- die kleine Lou überquert den großen Teich. Doch die schillernde Stadt mit all seinen geschäftstüchtigen New Yorkern kann auch ganz schön einschüchternd sein. Nur gut, dass sie Nathan an ihrer Seite hat- den Pfleger und Physiotherapeuten, den wir auch im ersten und zweiten Band schon kennenlernen durften. Er war es auch, der ihr den Job bei den wohlhabenden Gopniks besorgt hatte, bei denen sie von nun an als Agnes´Gopniks persönliche Assistentin arbeitete.
Sie leben mehr als prunkvoll und neben den Eheleuten, Louisa und Nathan, wohnt auch noch die anfangs etwas mürrische Haushälterin Ilaria im Palast. Wer hätte gedacht, dass sie Lou mit ein paar selbstgemachten Bananenpfannkuchen mal den Tag rettete und die beiden fast so etwas wie Freundinnen werden. Was man von Agnes nicht gerade behaupten kann. Gut, sie hat mit ihrer Stieftochter Tab wirklich kein gutes Los gezogen und allerhand Probleme und Sorgen, weil sie als "die Neue" an Mister Gopnik´s Seite von allen in der New Yorker Society verachtet wird, aber als sie Lou in einer für sie heiklen Situation so in den Rücken fällt und ans Messer liefert, versteht sie die Welt nicht mehr. Wie konnte sie sich in einer Person so getäuscht haben?
Nur gut, dass es im prunkvollen "The Lavery" Wohnkomplex auch eine gute Seele gab- Ashok. Der sympathische Portier half Louisa so gut es ging und rettete ihr mit seiner permanenten guten Laune oft den Tag. Er, seine Frau Meena und ihre Kinder wurden für sie für eine Art zweite Familie.
Als Lou schon fast die Koffer packen und nach Hause fliegen wollte, brachte sie das Schicksal zu Margot und ihrem exzentrischen Mops Dean Martin. Von ihr konnte sie so manches fürs Leben lernen.

Aber es wäre ja keine Jojo Moyes Geschichte, wenn nicht auch die Liebe eine große Rolle spielt. Die Entfernung zu Sam stellt ihre Beziehung auf eine harte Probe und als er dann auch noch einen neuen Partner in Form einer viel zu gut aussehenden Blondine bei seinem Job als Rettungssanitäter an die Seite gestellt bekommt, machte es das Ganze nicht wirklich erträglicher.
War es überhaupt möglich jemanden so sehr zu lieben, dass die tausenden Meilen, die sie trennten keine Rolle spielten? Und wer ist eigentlich dieser Josh, der auf einmal alles auf den Kopf stellt?

Selbstverständlich hat auch der dritte Band ein fulminantes Ende und ich hoffe sehr, dass uns Jojo Moyes auch mit einem vierten oder sogar fünften Buch, am Leben der liebenswert chaotischen Louisa Clark teilhaben lässt. Denn sind wir doch mal ehrlich- irgendwie steckt doch ein bisschen Lou in jeder von uns, oder?

Bestellt euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 8052- 5106- 8 für 22,95€ unter anderem direkt HIER auf der Website vom Wunderlich Verlag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen