Donnerstag, 30. August 2018

Das Glück an Regentagen #Werbung #Buchempfehlung

Als ich das Paket mit dem Buch letztens daheim ausgepackt habe, viel mir eine beigelegte Postkarte entgegen, die mir direkt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Was daraufstand? "Die Welt braucht mehr Liebesgeschichten", und in keinem anderen Satz, steckt wohl mehr Wahrheit.
Ich weiß ja nicht, wie ihr das seht, aber meine allerallerliebste Lieblingsjahreszeit steht vor der Tür- der Herbst. Endlich Regentage, kalte klare Luft, raschelndes Laub, warme Decken, heißer Kakao und gute Herbstlektüre- großartig.
Eine Empfehlung hab ich heute schon mal für euch- "Das Glück an Regentagen" von Marissa Stapley. An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Rowohlt Verlag für die Zusendung dieses Buches.



Schauen wir uns doch mal den Klappentext an:

"
Wenn Geheimnisse eine Liebe zerstören, kann die Wahrheit sie wieder heilen?

Tausend Inseln unter einem Himmel voller Tropfen. Das ist Maes Heimat, ein kleiner Ort am St.- Lorenz- Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur als Kind ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen.
Zehn Jahre später: Mae kehrt zurück nach Alexandria Bay, in das Inn ihrer Großeltern, um sich von einer schlimmen Trennung zu erholen. Aber ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse werden gelüftet, die ein neues Licht auf Gabes Verschwinden werfen. Lässt sich die Vergangenheit zurückerobern und damit die Chance auf das Glück?
                                                                                                                                                        "

Zugegebenermaßen hab ich zu Beginn etwas holprig in das Buch hereingefunden. Die Autorin macht kapitelweise Sprünge zwischen Vergangenheit und Gegenwart, was vor allem zu Beginn, wo man die Figuren gerade erst kennenlernt, etwas anstrengend sein kann. Aber nach ein paar Kapiteln hat man sich daran gewöhnt und kann der Geschichte von Mae mit Spannung folgen.
Das gute an Vergangenheitssprüngen ist, dass wir so auch ihre Eltern vorgestellt bekommen, die sie am Fluss in ihrem beschaulichen Heimatort großgezogen haben und die später leider verunglückt sind. Man erfährt auch viel von Maes Jugendliebe Gabe, der eine furchtbare Kindheit hatte, wie Mae jetzt Stück für Stück erfährt. Er wuchs auf der kleinen Insel direkt nebenan auf und die beiden haben sich als Kinder oft getroffen und waren unzertrennlich. Gabes Vater war ihr schon immer ein wenig suspekt. Dass er aber ein so großes düsteres Geheimnis hütet, war wohl mit der größte Überraschungsmoment des Buches.

Allgemein finde ich, dass in dem Buch ein bisschen viel los ist. Ja auch das kann passieren. Es gibt nicht nur Bücher, wo man auf spannende Momente wartet, sondern eben auch etwas überladene, die eigentlich Geschichten und Ereignisse für fast zwei Bücher hätten.
Da gibt es nämlich noch Maes Schicksalsschlag, der sie letztenendes wieder nach Hause führt, wo unter Umständen sogar ein Happy End auf sie warten könnte. Aber auch ihre Großeltern, Lilly und George, hüllen sich in dunkle Geheimnisse und tragen so ihren Teil zur tendenziell düsteren Gesamtstimmung bei.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass "Das Glück an Regentagen" mich durch den Titel, die wundervolle Liste im Buchumschlag und den Tipps, die jedes Kapitel als Überschrift zieren, was man denn an Regentagen so machen könnte, irgendwie eine andere Erwartung an die Geschichte haben ließ. Vielleicht nicht ganz so tragisch und mit ein bisschen mehr Sonnenschein, auch an Regentagen.
Am besten ihr überzeugt euch selbst von der Geschichte und taucht ein in die Welt von Mae und Gabe.

Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978- 3- 499- 29170- 9 für 14,99€ unter anderem HIER AUF DER VERLAGSWEBSITE.

Mittwoch, 29. August 2018

Pause vom Alltag mit Jojo Moyes #Werbung #Buchempfehlung

Manchmal braucht man sie eben einfach, die kleinen Fluchten im Leben. Einfach für ein paar Minuten mal raus aus dem geschäftigen Leben und dem Immer- erreichbar- sein und kurz auf Pause drücken.
Wie geht das besser, als mit einem guten Buch? Wundervolle Kurzgeschichten findet ihr in "Kleine Fluchten- Geschichten vom Hoffen und Wünschen", dem Werk der Erfolgsautorin Jojo Moyes, welches im Wunderlich Verlag erschienen ist





Schauen wir zunächst mal auf den Klappentext:

"
Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente, die den Alltag in Frage stellen und uns einen neuen Blick auf unser Leben ermöglichen. In diesen neun Geschichten- liebevoll illustriert von Daniela Terrazzini- sind es vermeintlich kleine Ereignisse, ein gefundenes Handy, eine vertauschte Sporttasche, ein missglücktes romantisches Wochenende, die für einen Augenblick das Fenster in ein anderes Leben öffnen.

Mit ihren Romanen begeistert Jojo Moyes Leserinnen wie keine andere. Und auch ihre Kurzgeschichten tragen ihre ganz persönliche Handschrift: Sie berührt uns, bringt uns zum Lachen, lässt uns träumen. Und stellt dabei ganz beiläufig große Fragen: Was wäre, wenn? Was wünschen wir uns? Was macht uns glücklich?
                                                                                                                                                    "

Zum Inhalt möchte ich euch an dieser Stelle ausnahmsweise mal gar nicht allzuviel verraten. Da es sich ja lediglich um Kurzgeschichten handelt, wäre es fast unmöglich euch ein paar Zeilen zu verraten, ohne direkt die ganze Geschichte zu enthüllen.
Einen kleinen Sneak Peek gibt es aber in Form der Kapitelangabe doch noch:

- Der Mantel vom letzten Jahr
- Ein Spatz in der Hand
- Der Wunschzettel
- Krokodilschuhe
- Liebe am Nachmittag
- Holdups
- Dreizehn Tage mit John C
- Between the Tweets
- Margot

Lustigerweise hab ich durch Zufall dieses Buch sogar zweimal gelesen- einmal in der hier vorgestellten deutschen Fassung und einmal in englisch. Dort heißt der Titel allerdings "Paris for One" und das Buch ist wesentlich umfangreicher, was die Seitenanzahl angeht. Wer konnte da schon ahnen, dass es sich um ein und dasselbe Werk handelt? Ich jedenfalls nicht, aber bei der zweiten Geschichte dachte ich mir, irgendwie kennst du das Ende schon. Naja, das passiert und ich habe schon mehrere Bücher in beiden Sprachen gelesen. Das ist übrigens auch eine tolle Gelegenheit, um eure Sprachkenntnisse zu festigen.
War ich früher eher skeptisch, was Jojo Moyes Bücher angeht, so konnte mich die Louisa Clark Reihe, so wie viele andere auch, komplett begeistern und seitdem wandert das ein oder andere Buch der Autorin gerne mal in mein Bücherregal.

Sie schafft es einfach mit Geschichten, die das Leben schreibt uns abzuholen, wie man so schön sagt. Man kann sich in vielen Figuren wiederfinden und es braucht nur ein paar Zeilen und schon ist man von der Geschichte in den Bann gezogen.
Dieses kleine Buch ist mit seinen 137 Seiten ideal für ein paar entspannte Lesemomente zwischendurch und ergibt zusammen mit einem hübschen Blumenstrauß ein perfektes Geschenk für eure Lieben, oder einfach mal zum Danke sagen.

Bestellt euch das Buch mit der ISBN 978 3 8052 0017 2 für 12 Euro unter anderem HIER AUF DER VERLAGSWEBSITE.

Wenn´s mal schnell gehen muss... #Werbung #Buchempfehlung

Frisch kochen ist nicht nur lecker, sondern oft auch gesünder. Nur würde ich mich zu denen zählen, die keine große Lust oder Zeit haben ewig in der Küche zu stehen geschweige denn 376 Zutaten zu kaufen von denen ich dann jeweils ein paar Grämmchen und Messerspitzen voll brauche.
Dass man das Ganze auch unkomplizierter haben kann, beweist das Buch "Alles aus 1 Pfanne" von Anna Helm Baxter, welches im AT Verlag erschienen ist.






Schauen wir mal auf den Klappentext:

"
Clever und schnell gekocht- alles aus einer Pfanne.

Nach einem langen Arbeitstag noch ein anständiges warmes Essen auf den Tisch zu bringen, kann eine Herausforderung sein.
Dieses Buch zeigt in 70 Rezepten, wie es geht. In nur einer backofentauglichen Pfanne lassen sich durch clevere Kochtechnik einfache und schmackhafte Mahlzeiten zubereiten, die im Handumdrehen auf dem Tisch stehen. Ohne zusätzliches Kochgeschirr und damit ohne viel Geschirrspülen.
Ideal für den hektischen Familienalltag und für Vielbeschäftigte mit wenig Zeit zum Kochen.
                                                                                                                                                            "

Durch folgende Kategorien könnt ihr euch kochen:

- Vegetarisch
- Fisch und Meeresfrüchte
- Fleisch und Huhn
- Pasta
- Kuchen und Desserts

Zu Beginn des Buches gibt es noch eine kleine Pfannenkunde auf einer Doppelseite in der euch die Vor- und Nachteile von Gusseisenpfannen und Edelstahlpfannen gegenübergestellt werden.
Nachdem wir uns das durchgelesen haben, sind wir bereit für den Herd.
Wie wäre es also mit einer knusprigen Spanakopita mit Filoteig, einer schnellen Frittata mit Pilzen, Lauch und Ricotta, cremigem Parmesan Risotto oder einem fantastischen Pot Pie mit Huhn und Champignons? Dagegen hätte ich jetzt wirklich nichts einzuwenden :-)

Und was wäre ein leckeres Essen ohne den passenden Nachtisch- auch das ist in der Pfanne kein Problem. Saftiger Bananenkuchen Upside- Down, fruchtiger Beeren- Crumble oder schokoladige Brownies gefällig? Diese Rezepte und viele weitere findet ihr im Buch.
Was mir besonders gut gefällt- man benötigt wirklich nur eine handvoll Zutaten, hat wesentlich weniger schmutziges Geschirr zu spülen und dank den kurzen, verständlichen Rezeptbeschreibungen gelingen die leckeren Gerichte auch Anfängern in der Küche.
Ich habe das Rezept für Boef Stroganoff mal ausprobiert und es war köstlich!

 
Ich werde mich auf jeden Fall noch weiter durch das Buch kochen, denn da gibt es noch einige Gerichte, die darauf warten gegessen zu werden ;-).
Bestellt euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 03800- 078- 5 für 20 Euro unter anderem HIER AUF DER VERLAGSWEBSITE.

Freitag, 3. August 2018

Verliebt in den Chef #Werbung

Während meine Arbeitskolleginnen wahrscheinlich bei der Überschrift gerade panisch in ihre Küchen gelaufen sind um sich eine Portion Popcorn zu holen, kann ich euch ja schon mal verraten, dass an dieser Stelle keine Selbstoffenbarung kommt, sondern eine Buchempfehlung für "Zoe und die Liebe" erschienen im Rowohlt Verlag.





Schauen wir uns doch zunächst mal den Klappentext an:

"
"Hey, Zoe. Guten Morgen." Etwas Weiches, Warmes schmiegte sich in ihren Nacken und ihren nackten Po. Ein herrliches Gefühl- wenn da nicht eine leise, raue Männerstimme zu ihr gesprochen hätte. Zoe richtete sich abrupt im Bett auf. Eine schwarze Katze glotzte sie für einen Sekundenbruchteil an und schoss dann wie von der Tarantel gestochen aus dem Bett.
Himmelherrgott, das war nicht ihre Katze! Sie hatte nicht einmal eine. Das war auch nicht ihr Bett, war weder ihr Kissen noch ihre Decke. Es war das Bett der sanften Stimme, und die gehörte ... Tobias.
Dem Chef.
                                                                                                                                                        "

Zoe ist glücklich. Sie hat eine eigene Radiosendung namens "London Calling" und liebt es in ihrer Freizeit torten zu kreieren und für andere zu backen. Außerdem hat sie eine Vorliebe für Polkadotkleider (wer kann es ihr verübeln) und ist zufriedener und wunschlos glücklicher Single. Eine Liebe, so ist Zoe überzeugt, würde ihr Glück auf lange Sicht gesehen nur zerstören.
Ihre Radiosendung begeistert täglich hunderte von Menschen und sie lieben Zoe für ihre positive Art, bis  ihr eines Tages eine Hörerin etwas vorwirft, was ihr ganzes Leben auf den Kopf stellt- sie soll Probleme mit Harmonie verdecken.
Kann das wirklich sein? Und warum kam ihr die Anruferin so bekannt vor? War es vielleicht sogar ihre eigene Mutter, zu der sie seit Ewigkeiten keinen Kontakt mehr hat?

Der Einwand der Zuhörerin beschäftigt sie mehr, als erwartet. Ablenkung und immer ein offenes Ohr findet Zoe bei ihren Freunden. Da wäre zum Beipiel Paulchen. Die nette, ältere Dame ist Zoes größter Fan und treueste Zuhörerin. Regelmäßig treffen sich die beiden Freundinnen bei einem Butterzopf und einer leckeren Tasse Filterkaffee.
Dann gibt es da auch noch Opa Julius. Zoe trifft ihn auf dem Weg zur Arbeit jeden Tag, wenn sie diesen kleinen Park durchquert und mit ihm in diesem wunderschönen Café sitzt. Welch ein magischer Ort der Ruhe. Zoe liebt es dort und außerdem hat sie in Julius einen tollen Gesprächspartner gefunden. Julius versucht die Liebe einzufangen. Genauergesagt seinen gelben Vogel. Er kommt jeden Tag und Julius ist sich sicher: "Eines Tages kriegen wir sie, die Liebe".

Last but not least hätten wir da noch Mister Workaholic himself- ihren Chef Tobias. Eigentlich verstehen sich die beiden gut, sie machen Witze, lachen viel gemeinsam, gleichzeitig gibt es aber auch Momente in denen sie den anderen gern auf den Mond schießen würden- die besten Grundlagen für eine Beziehung, oder?
Aber Zoe ist doch glücklicher Single, oder etwa doch nicht? Tobias jedenfalls macht keineswegs ein Geheimnis daraus, dass es für ihn weit mehr als nur ein One Night Stand war.
Wird sich seine Hartnäckigkeit am Ende auszahlen? Und was wird eigentlich aus dem schönen Café im Park, dass jetzt einen neuen Besitzer sucht?

Findet es am besten selbst heraus und bestellt euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 499- 29152- 4 für 9,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite. Schließlich sind wir doch alle ein bisschen Zoe, oder?